Futsal-Blog.at Vorschaubild

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltagZuschauer
30. Oktober 202213:00Grunddurchgang2022/23330

Ergebnisse

ClubEndstandHalbzeitGelb
PFC Liberta Legion1173
Futsal Club Graz323

Zusammenfassung

Wenn die Grazer eine Reise tun, dann wird es für die Heimmannschaft meistens lustig. Mit dem 3:11 in Wien kassierte der GRZ bereits saisonübergreifend die 13. Auswärtsniederlage in Folge, bei einem Schnitt von 10 Gegentoren pro Spiel. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Grazer es in diesem Zeitraum gleich 2x vorzogen, gar nicht anzutreten. Der letzte Auswärtssieg datiert übrigens vom 04.01.2020, als man immerhin Stella Rossa mit 8:2 besiegen konnte. Seitdem trägt die Taktik, mit höchstens zwei Auswechselspielern anzutreten, nicht wirklich Früchte.

Werbung

Liberta, bei denen erstmals das 19jährige Torhütertalent Radojkovic im Bundesliga-Kader stand, gab in einer selbst für österreichische Verhältnisse sehr langsamen Partie von Beginn weg den Ton an. Der bei GRZ abermals im Tor stehende Nicolas Kreuter konnte einem richtig leidtun, so oft wie die Wiener den jungen Keeper abschossen. Dennoch fand der Ball in einer Viertelstunde gleich siebenmal den Weg ins Tor. Dann bäumten sich die Steirer erstmals richtig auf, kamen mit drei Toren in Serie wieder „heran“. Wobei an dieser Stelle erwähnt sein muss, dass der Strafstoß zum 3:7 niemals gegeben werden darf. Da hatten die Refs wohl ein wenig Mitleid mit dem Gegner.

Erfreulich, dass U-19 Talent Stefan Markovic seine Bundesliga-Premierentreffer erzielen konnte, während Vladimir Stevic in seinem 25. Bundesligaspiel eine tadellose, wenngleich ereignislose Leistung zeigte. Bei GRZ feierte Stijepan Radat ein schlussendlich unschönes Bundesligadebüt.

Werbung

11 - 3
Zeit

Spielort

Südstadt
Liese Prokop-Platz 1, 2344 Maria Enzersdorf, Österreich

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Beitragskommentare