Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltagLive-StreamZuschauer
27. Dezember 202016:001. ÖFB Futsal Liga2020/211YouTube0

Ergebnisse

ClubEndstandHalbzeitGelb
FSV Uniqa St. Pölten321
Stella Rossa tipp3512

Zusammenfassung

Bericht SJH

Runde 3 der 1.ÖFL, die bislang in dieser Saison glücklos agierenden St.Pöltner treffen auf den Traditionsverein Stella Rossa. Die Truppe von Spieler-Trainer Stefan Lärnsack hat sich auch in diesem Spiel wieder viel vorgenommen, wähnt man sich doch nicht so weit weg von den Spitzenteams der Liga. Stella konnte sich in den ersten beiden Partien warmschießen, gegen St.Pölten wartet nun ein erster echter Gradmesser auf dem Weg zur Mission 6.Titel.

Die Wiener treten von Beginn weg dominant auf, allerdings wirkt der Start ins Match ähnlich fahrig wie auch schon in der Woche zuvor gegen Libero. Das wird nach 4 Minuten bereits bestraft, Michael Ambichl erkämpft sich in der Mitte den Ball, lässt noch einen Gegenspieler stehen und markiert das 1:0 aus Sicht der Gastgeber. Das 2:0 folgt auf dem Fuß, nach einer Ecke lässt sich der zweite ehemalige Fußball-Bundesligakicker Issiaka Ouedraogo nicht lumpen, er trifft volley zur Zwei-Tore-Führung. In weiterer Folge ist das Spiel von einigen Ungenauigkeiten geprägt, sowohl im Kombinationsspiel als auch im Abschluss. Der Favorit aus Wien tastet sich nach 11 Minuten zumindest wieder heran. Milos Jovanovic trifft aus der Distanz genau in den Winkel zu, Anschlusstreffer. Während FSV-Keeper Marco Moser immer mehr in den Mittelpunkt des Geschehens rückt, kommen die Gastgeber kaum noch zu Entlastungsangriffen. Dennoch retten sich die wacker kämpfenden Niederösterreicher ohne weiteren Gegentreffer in die Halbzeit.

In Durchgang zwei erhöht der Rekordmeister den Druck, doch irgendwie schaffen es die St.Pöltner, immer noch einen Fuß oder Körper in die Schussbahn zu werfen, zudem kann Moser den Abschlüssen lange standhaft bleiben. In Minute 29 ist es dann aber soweit. David Rajkovic packt den Spitz aus, irgendwie findet der Ball seinen Weg ins Tor. Der Ausgleichstreffer öffnet die Schleusen, nur eine Minute später netzt Goalgetter Vukovic nach Assist von Kapitän Rajkovic. Endgültig zum Matchwinner avanciert Rajkovic mit seinem herrlichen Diagonalball auf Daniel Sudar, der den dritten Treffer innerhalb von zwei Minuten erzielt und damit auf 4:2 aus Sicht von Stella Rossa stellt. Noch einmal packen die Wiener den Schussstiefel aus, Jovanovic hat keine Gnade und pfeffert den Ball über die Latte zum 5:2 in die Maschen.

Den Schlusspunkt des Spiels setzt Philipp Koglbauer, der einen Abpraller zum Endstand von 5:3 aus Sicht des Rekordmeisters verwertet. Die Wiener sind nach drei Spielen weiterhin voll im Soll, während der ambitionierte Vorjahresaufsteiger aus Niederösterreich weiter den ersten Punkten nachjagt.

 

SJH

 

Aleksandar Ristovski (Stella Rossa)

Ristovski

Unfassbare Chancen, die wir heute vergeben haben. Wir haben uns das Leben extrem schwer gemacht, weil wir absolut hundertprozentige Chancen nicht verwertet haben. St. Pölten hat bis zum Schluss alles gegeben. Wir waren auch letzte Woche 2:1 hinten – die Moral der Mannschaft passt! Zweite Halbzeit waren wir dann viel besser, wie auch letzte Woche und sind als verdienter Sieger vom Platz gegangen.

Stefan Lärnsack (FSV Uniqa St. Pölten)

Lärnsack

Wie auch letzte Woche hat Stella Rossa im Nachhinein gesehen den Sieg verdient. Trotzdem muss ich auch sagen, dass auch in diesem Spiel wieder etwas möglich gewesen wäre, wenn wir beim Stand von 2:0 das 3:0 machen. Dann bin ich mir sicher, nimmt das Spiel einen anderen Lauf. Aber trotzdem, Stella Rossa hat das Spiel gemacht und hatte ein klares Chancenplus. Meine Mannschaft hat viel investiert und auch versucht alles umzusetzen. Es fehlt nicht viel – auch wenn viele anderer Meinung sind.

Torschützen

  • 1:0 Ambichl
  • 2:0 Ouedraogo
  • 2:1 Jovanovic
  • 2:2 Rajkovic
  • 2:3 Vukovic
  • 2:4 Sudar
  • 2:5 Jovanovic
  • 3:5 Koglbauer

Werbung
(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

3 - 5
Zeit

Schiedsrichter

Schiedsrichter
Tiefgraber Markus
Assistent 1
Baumann Manuel
Assistent 2
Rekik Amar
Vierter Offizieller
Fuchs Thomas

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Beitragskommentare