Werbeflächen auf Futsal-Blog.at mieten? Anfragen an office@futsal-blog.at.

Stella Rossa zum zweiten Mal Cupsieger

Bei aller Kritik rund um den ÖFB Futsal Cup 2023 eines vorweg: Stella Rossa tipp3 hat wieder einmal unter Beweis gestellt, dass die Wiener zu jeder Zeit eine schlagkräftige Mannschaft stellen und immer um jeden Titel mitspielen können. Heute war dies nach 

Werbung

Zusammen mit PFC Liberta Legion und den Pharaohs (beide Bundesligisten aus Wien) trat Stella Rossa mit zwei Mannschaften beim heurigen Cup an. Alleine dieser Umstand ist den drei Teams hoch anzurechnen und bürgt doch für einiges an Qualität in der Vereinsstruktur, die bei vielen anderen Teams in dieser Form nicht vorhanden ist.

Der spätere Cupsieger trat am 11. Juni in der Gruppe A in der Rundturnhalle Simmering an. Gegen die 1b-Mannschaft von Stadtrivalen PFC Liberta Legion gab es ein mageres 1:1 gefolgt von einer 1:0-Niederlage gegen einen starken Zweitligisten aus Graz. Die Panthera Graz Futsal Akademie war im gesamten Turnierverlauf sicherlich die positivste Überraschung – vielleicht sogar das Highlight schlechthin. Im zweiten Derby konnte die Ristovski-Truppe dann erstmalig mit einem 3:0-Erfolg gegen Panthera voll anschreiben. Auch im dritten Derby an diesem Tag gegen Inter FC Vienna (vormals Käfig League) gab es einen Dreier. Das 2:1 gegen SFK Libero Graz sicherte den Wiener schließlich Rang drei in der Gruppenwertung und den Aufstieg ins Viertelfinale.

In der ersten Aussendung des ÖFB lautete der Gegner im Viertelfinale noch PFC Liberta Legion als Zweitplatziertes Team der Gruppe B. Nach einer Korrektur der Tabelle aufgrund einer Strafverifizierung gegen FC Ljuti Krajisnici wurde die Tabelle der Gruppe B korrigiert und der Rekordmeister aus Wien traf letztlich auf die 1b-Mannschaft der Pharaohs.

Am Finaltag gab es letztlich für das Team unter Trainer Aleksandar Ristovski keinen echten Gegner. In drei weiteren Derbys gegen Pharaohs II (Viertelfinale), die eigene 1b, die Stella Rossa Juniors und im Finale gegen PFC Liberta Legion fuhr der Cupsieger mit 5:0 und zwei 8:1 drei absolut  ungefährdete Siege ein.

Stella Rossa kürte sich damit nach 2021 zum zweiten Mal zum Cupsieger.

Stella Rossa hatte beim ÖFB Futsal Cup 2023 in acht Spielen nicht weniger als sechs Derbys und konnte fünf davon gewinnen, bei einem Unentschieden. Gegen die beiden Grazer Teams gab es einen weiteren Sieg und eine Niederlage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Einspruch futsal

Einspruch SFK Libero Graz

In der ersten Runde des ÖFB Futsal Cups spielte der 1. FSV Wels gegen SFK Libero Graz. Das Spiel endete mit 12:3 (4:2) für die

öfb futsal cup

ÖFB Futsal Cup 2024

Wie auch in den letzten Jahren nehmen auch heuer wieder 12 Mannschaften am ÖFB Futsal Cup teil. Neu ist allerdings der Modus, da in einem

Jahresrückblick

Jahresrückblick 2023

Die Entwicklung im Futsal in Österreich schreitet rasant voran, und zum Ende des Jahres ist es angebracht, einen Rückblick auf die Saison 2022/23 zu werfen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner