Werbeflächen auf Futsal-Blog.at mieten? Anfragen an office@futsal-blog.at.

Tabellenchaos im ÖFB Futsal Cup

Ein Mal den falschen Button gedrückt und schon versinkt der ÖFB Futsal Cup im Chaos. Ganz so schlimm ist zum Glück dann doch nicht!

Werbung

Wie wir bereits berichtet haben, hat der Titelanwärter aus Linz, FC Ljuti Krajisnici in der Gruppe B des ÖFB Futsal Cup alle seine Spiele gewonnen und hätte somit eigentlich an der Tabellenspitze stehen müssen. Jedoch ist den Linzer bei der Aufstellung im Online-System ein Missgeschick passiert, weshalb die falsche Aufstellung für das Spiel gegen die Pharaohs II gespeichert war. Auch das wäre vermutlich gar nicht aufgefallen – aber der Torschütze zum 3:1 war in dieser Aufstellung nicht eingepflegt (obwohl dieser grundsätzlich spielberechtigt war und auch alle anderen Spiele bestritten hat). Letztlich hat der falsche Klick bei der Aufstellung zur Strafverifizierung des 3:1-Sieges gegen die Pharaohs II geführt.

Somit wurde am Dienstag das Spiel mit 6:0 für die Pharaohs II aus Wien gewertet und die ursprüngliche Tabelle geändert.

Ursprüngliche Tabelle

  1. FC Ljuti Krajisnici (15 Punkte)
  2. PFC Liberta Legion (12)
  3. Pharaohs II (9)
  4. Stella Rossa Juniors (4)
  5. KSV Futsal Bad Fischau-Brunn (4)
  6. AC Vienna 2020 (0)

Da die Strafverifizierung aber natürlich noch nicht am Wochenende erfolgte, wurde vom ÖFB die oben angeführte Tabelle nicht nur im System angeführt, sondern auch über Social Media verbreitet.

Nach der Strafverifizierung wurde folgende Tabelle publiziert:

Tabelle nach Strafverifizierung

  1. Pharaohs II (12)
  2. PFC Liberta Legion (12)
  3. FC Ljuti Krajisnici* (12)
  4. Stella Rossa Juniors (4)
  5. KSV Futsal Bad Fischau-Brunn (4)
  6. AC Vienna 2020 (0)

Dass die FC Ljuti Krajisnici nach der Strafverifizierung bei Punktegleichheit zurückgereiht werden und bei drei Teams mit 12 Punkten auf Rang 3 landen, ist hierbei noch unstrittig. Wer allerdings an der Tabellenspitze steht und damit verbunden auch, wer im Viertelfinale auf welchen Gegner aus der Gruppe A trifft, ist allerdings dann doch nicht so eindeutig.

Tabelle nach direktem Duell

Da die Pharaohs II das direkte Duell gegen PFC Liberta Legion mit 2:1 verloren haben, wäre in diesem Fall Liberta auf Rang 1, wie dies auch in den Socialen Netzwerken am Dienstag verbreitet wurde.

  1. PFC Liberta Legion (12)
  2. Pharaohs II (12)
  3. FC Ljuti Krajisnici* (12)
  4. Stella Rossa Juniors (4)
  5. KSV Futsal Bad Fischau-Brunn (4)
  6. AC Vienna 2020 (0)

Dreierwertung

Einigen wird vielleicht noch das Meisterschaftsfinale 2021/22 in der 2. ÖFB Futsal Bundesliga Gruppe West in Erinnerung sein, als FC Ljuti Krajisnici aus Linz, Inter Klessheim aus Salzburg und der LPSV Kärnten aus Villach die Saison punktegleich abgeschlossen haben.

Im letzten Spiel trafen die Linzer auswärts auf Inter Klessheim. Beim Schlusspfiff stand es 4:3 für Ljuti, die Linzer ließen die Köpfe hängen, während die Spieler und Fans in der ausverkauften Halle in Jubel ausbrachen. Tatsächlich war aber aufgrund der Dreiwertung (§ 9) Linz Meister und Klessheim auf Rang 2.

Und genau mit dieser Dreiwertung wäre dann aber wiederum Pharaohs II auf Rang 1.

  1. Pharaohs II (12)
  2. PFC Liberta Legion (12)
  3. FC Ljuti Krajisnici* (12)
  4. Stella Rossa Juniors (4)
  5. KSV Futsal Bad Fischau-Brunn (4)
  6. AC Vienna 2020 (0)

Rechtliche Beurteilung

§ 9 Meisterschaftstabellen

(1) Am Ende der Meisterschaft ist für jede Klasse (Liga, Gruppe) und für jeden Bewerb eine Meisterschaftstabelle zu erstellen. Die Reihung der Mannschaften richtet sich nach:
a) der Anzahl der Punkte;
b) bei gleicher Punkteanzahl zweier oder mehrerer Mannschaften entscheidet die Anzahl der Punkte aus den direkten Meisterschaftsspielen der betreffenden Mannschaften gegeneinander; wurde jedoch ein Meisterschaftsspiel einer der Mannschaften wegen verschuldeter Nichtaustragung, verschuldetem Spielabbruch, Einsatz eines unberechtigten
Spielers oder unberechtigtem Abtreten  strafverifiziert, so ist diese hinter die punktegleichen Mannschaften zu reihen. Trifft dies auf mehrere der betreffenden Mannschaften zu, so richtet sich deren Reihung wieder nach der Punkteanzahl aus deren direkten Meisterschaftsspielen gegeneinander bzw. nach lit c bis j;

In der rechtlichen Beurteilung wird es dann aber erst richtig kompliziert und hier gehen auch die Meinung auseinander. Fakt ist, dass hier der § 9 der ÖFB-Meisterschaftsregeln gültig ab 01.07.2022 zur Anwendung kommt, der die Reihung einer Tabelle der ÖFB-Bewerbe regelt.

In Abs. 1 lit. b wird die Situation bei Punktegleichheit von zwei oder mehreren Teams angesprochen. Einfach formuliert wird eine eigene Tabelle der Punktegleichen Mannschaften gebildet. Ebenfalls unter lit. b steht nachfolgend: „eine Mannschaft […] strafverifiziert, so ist diese hinter die punktegleichen Mannschaften zu reihen.“

Grundsätzlich sieht die Tabelle in der Dreierwertung (nur die direkten Meisterschaftsspiele der betreffenden Mannschaften gegeneinander) wie folgt aus:

  1. Pharaohs II (3 Punkte, Tordifferenz +5)
  2. PFC Liberta Legion (3, 0)
  3. FC Ljuti Krajisnici* (3, -5)

 

In der Rechtsauslegung des § 9 Abs. 1 lit. b gehen dann aber die Rechtsmeinungen auseinander. Der ÖFB interpretiert offenbar, dass durch die Strafverifizierung die Linzer aus dieser Tabelle herausfallen und lediglich eine Reihung zwischen Pharaohs II und PFC Liberta Legion vorgenommen wird – also das direkte Duell. Da Liberta 2:1 gegen Pharaohs 1b gewonnen hat, wäre somit PFC Liberta Legion Gruppensieger.

Leider sieht unsere Rechtsauslegung und Interpretation der relevanten Passage allerdings anders aus (was allerdings nicht bedeutet, dass unsere Rechtsauslegung die richtige ist). Zuerst ist eine Dreierwertung (‚Tabelle wie oben angeführt) zu erstellen und aus dieser ist/wäre das strafverifizierte Team an die letzte Stelle zu reihen.

Ljuti ist allerdings hier sowieso bereits Dritter und muss nicht extra noch zurückgereiht werden. Für den Fall, dass mehrere Teams punktegleich wären und mehrere Strafverifiziert wären, müsste aus den strafverifizierten Teams danach erneut eine eigene Tabelle für die Reihung durchgeführt werden.

Weitere Frage

Eine weitere Frage kommt auch immer wieder auf: Hätte der Strafsenat das Spiel zwingend strafbeglaubigen müssen?

Sportlich sind die Linzer klar ungeschlagen Gruppensieger geworden. Die Strafverifizierung passierte nicht, weil ein nicht berechtigter Spieler eingesetzt wurde oder eine andere strafbare Handlung gesetzt wurde. Die Strafverifizierung ist ausschließlich einem administrativen Fehler geschuldet. Hätte nicht auch eine Geldstrafe und Beglaubigung des Spiels ausgereicht? Der ÖFB hätte sich mit Sicherheit viel Wirbel erspart.

Eine Antwort

  1. Werbung
  2. Der § 9 kommt hier GAR NICHT zur Anwendung da der § 5 der ÖFB Futsal Bestimmungen diesen aushebelt. Sollten die Juristen im ÖFB wissen, dass eine spezielle Norm vor der allgemeinen Norm gilt. Aber wie die Vergangenheit zeigt legt der ÖFB einiges komisch aus und wird erst im Nachhinein klug wenn Protest eingelegt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Einspruch futsal

Einspruch SFK Libero Graz

In der ersten Runde des ÖFB Futsal Cups spielte der 1. FSV Wels gegen SFK Libero Graz. Das Spiel endete mit 12:3 (4:2) für die

öfb futsal cup

ÖFB Futsal Cup 2024

Wie auch in den letzten Jahren nehmen auch heuer wieder 12 Mannschaften am ÖFB Futsal Cup teil. Neu ist allerdings der Modus, da in einem

Jahresrückblick

Jahresrückblick 2023

Die Entwicklung im Futsal in Österreich schreitet rasant voran, und zum Ende des Jahres ist es angebracht, einen Rückblick auf die Saison 2022/23 zu werfen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner