Werbeflächen auf Futsal-Blog.at mieten? Anfragen an office@futsal-blog.at.

Die Murexin Allstars hatten sich sowohl als Team als auch als Veranstalter richtig professionell auf die heurige UEFA Futsal Champions League vorbereitet. Den Start machte der nominelle Gruppenfavorit aus Deutschland (29) gegen Sparta Belfast (55) aus Nordirland. Am Ende hieß es 5:1 (2:0) für Weilimdorf, die noch weitere Stangenschüsse hatten. Der Sieg war mehr als verdient und spiegelte auch die Werte der Matchstatistik wider. Torgefährlichster Mann bei den Deutschen war Bozinovic mit der Nummer 10, der drei Treffer erzielte. Weilimdorf kassierte keine gelbe Karte in der Partie.

Werbung

Um 20:30 Uhr hieß es dann endlich Anpfiff für die Murexin Allstars und den neu gegründeten Fanclub, die Stingers. Die wurden aber gleich nach dem Ankick auf eine harte Probe gestellt. Zuerst nach einem Ballverlust und danach durch einen Konter, nach einem weiten Abwurf stand es nach nicht einmal 60 Sekunden Spielzeit bereits 2:0 für Racing Luxembourg (47). Danach haben die Allstars unter Führung von Alen und Vahid Muharemovic versucht, sich den Frust von der Seele zu schießen und wahres Feuerwerk auf das gegnerische Tor eröffnet. Es hat aber zur 10. Spielminute gedauert, bis getroffen wurde – dann aber im 30-Sekunden-Takt. 2x Nuhanovic und 1x Muharemovic drehten die Partie zu Gunsten der Allstars zum Zwischenstand von 3:2. Nach einem vergebenen Long Penalty von Nuhanovic erhöhte Muharemovic per Long Penalty auf den Pausenstand von 4:2. Nach der Pause ließen die Allstars nicht mehr viel anbrennen und auch Neuzugang Skoric konnte sich mit zwei Treffern in die Schützenliste eintragen. Endstand völlig verdient 6:3.

Mehr zu den Spielen (Kommentare, Videos, etc.) bei den Spielberichten:

5 - 1
UEFA Futsal Champions League
2019/20
Arena Nova

TSV Weilimdorf (GER) vs. Sparta Belfast (NIR)

Zuschauer: 400
6 - 3
UEFA Futsal Champions League
2019/20
Arena Nova

1. FC Murexin Allstars Wr. Neustadt vs. Futsal Luxembourg (LUX)

Zuschauer: 400

Somit konnten sowohl der österreichische, als auch der deutsche Meister drei Punkte im ersten Spiel einfahren. Wie aber ist es den Schweizern ergangen?

Futsal Minerva (32) war ja bereits 2013 Gegner von Stella Rossa in der damaligen UEFA Futsal Cup Qualifikation. Heuer spielen die Schweizer in der Gruppe C und hatten ebenfalls einen gute Start. Mit einem 4:3 Erfolg gegen den AEK (44), den Gastgeber aus Athen liegen die Schweizer derzeit auf Platz 2 in der Gruppe und treten heute um 16:30 Uhr gegen Futsal Club Miercurea Ciuc (24) aus Rumänien an, die ihr erstes Spiel gegen Blue Magic (50) aus Irland gleich 9:0 gewonnen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Nationalteam

Internationale Top-Werte

Das Futsal Nationalteam hat die EM-Qualifikationsgruppe als Gruppensieger mehr als nur erfolgreich abgeschlossen. Das Heimturnier im Burgenland hat auch medial sehr gut performt! Werbung Teamchef

Jahresrückblick

Jahresrückblick 2023

Die Entwicklung im Futsal in Österreich schreitet rasant voran, und zum Ende des Jahres ist es angebracht, einen Rückblick auf die Saison 2022/23 zu werfen.

UCLFutsal Örebro SK Futsalklubb

Spielbericht: Diamant Linz vs. Örebro (SWE)

Videos vom Spiel: https://www.futsal-blog.at/sp_event/askoe-diamant-linz-vs-oerebro-sk-futsalklubb-swe/ Werbung Die Vorzeichen vor dem zweiten Champions-League-Vorrundenspiel waren denkbar schlecht für die Diamantenen. Nur ein Sieg konnte die Chance auf ein

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner