Werbeflächen auf Futsal-Blog.at mieten? Anfragen an office@futsal-blog.at.

Klagenfurt und Stella gleichauf vor Innsbruck

Die kommende 3. Runde der ÖFB Futsal Challenge wird weitere Aufschlüsse über Spielstärke und Konstanz der Teams bringen. FUTSAL Klagenfurt muss nach Wien zu Vienna Walzer. Innsbruck hat gegen noch punktelose Murexin Allstars den Heimvorteil. FC Internazionale sollte für Stella Rossa nicht zum Stolperstein werden. So sieht die Ausgangslage vor dem Wochenende aus.

Werbung

Insbesondere das Spiel Vienna Walzer gegen die Klagenfurter wird zeigen, wer sich vermutlich mit Stella Rossa um den Titel duellieren wird – oder wird es doch ein anderes Team, das stark genug ist, die Tabelle zu erobern? Die Meisterschaft ist noch lange … zum Glück!

23 - 1
ÖFB Futsal Challenge
2016
Sporthalle Landessportcenter

Futsal Innsbruck vs. 1. FC Murexin Allstars Wr. Neustadt

4 - 6
ÖFB Futsal Challenge
2016
Sporthalle Atzgersdorf (Hans-Lackner-Halle)

SC Vienna Walzer vs. Futsal Klagenfurt

0 - 15
ÖFB Futsal Challenge
2016
Sporthalle Atzgersdorf (Hans-Lackner-Halle)

FC Internazionale Wien 2012 vs. Stella Rossa tipp3

Daniel Sapina (FUTSAL Klagenfurt)

Sapina

Wir haben gewusst, dass heute der Sieg heute nur über eine starke Leistung in der Defensive führen kann. Das ist uns auch 35 Minuten sehr gut gelungen. Dass wir auswärts mit sechs Spielern die letzten fünf Minuten etwas nachgelassen haben, ist da auch klar. Vom Tormann bis zum letzten Spieler war die Leistung heute top!

Aleksandar Ristovski (Stella Rossa)

Ristovski

Wir haben uns gegen die FC Internazionale keine Blöße gegeben. Nun gilt die volle Konzentration dem Österreichischen Futsal Cup am kommenden Sonntag.

Sanjin Calo (FC Internazionale Wien)

Calo

Erste Halbzeit war ganz ok! Zweite leider wie in den Spielen zuvor zu viele Gegentore bekommen.
Leider konnten wir nicht eine von unseren fünf bis sechs 100%-Chancen nützen. Stella Rossa ist einfach das beste Team in dieser Challenge 2016.

Roman Kassarnig (Murexin Allstars)

Kassarnig

Gesperrte, erkrankte und kurzfristig verhinderte Spieler… Innsbruck war leider keine Reise wert. Die Niederlage schmerzt – vor allem für die mitgereisten Spieler tut es mir sehr leid. Danke für deren Einsatz. Mit fünf Feldspielern war es mehr ein Training unter Wettkampfbedingungen.

Peter Preisinger (Futsal Innsbruck)

Preisinger

Beide Teams haben den Zuschauern fairen und attraktiven Futsal geboten. Das letztendlich hohe Endergebnis lässt sich mit dem reduzierten Teamkader der Allstars erklären. Sieben Spieler waren gegen unseren vollen Mannschaftskader einfach zu wenig. Der höchste Sieg unserer Vereinsgeschichte geht also in Ordnung. Beim Auswärtsspiel in Wr. Neustadt werden die Karten wieder neu gemischt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Futsal-Blog.at Vorschaubild

Aus für ÖFB Challenge League

Die ÖFB Futsal Challenge wurde vom ÖFB 2016 eingeführt, als Meilenstein auf der Roadmap 2020 zu einem Futsal-Nationalteam und ersten Schritt zu einer Ganzjahresliga. Der

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner