Anleitung: Vereinswechsel befristet/unbefristet

Die Challenge League ist endlich da! Da nicht alle Vereine daran teilnehmen und deren Spieler somit in der Regel keine Bewerbsspiele bis im November bestreiten, hat sich Futsal-Blog.at den „Vereinswechsel im Freigabeverfahren“ genauer angeschaut und eine kurze, bebilderte Anleitung zusammengestellt.

Schritt 1

Der Verein, der einen Spieler verpflichten möchte, wählt diesen – analog zu einer Neuanmeldung – im Online Meldewesen des ÖFB unter „Meldecode FB“ mit Nachname, Vorname und Geburtsdatum aus und leitet somit vom abgebenden Verein den Transfer ein.

Schritt 2

Der abgebende Verein wählt im Online Meldewesen des ÖFB „offene Anmeldungen“ und danach „Vereinswechsel“ aus (siehe Pfeile im nachfolgenden Screenshot).

Freigabeverfahren-Maske

Werbung

Somit sieht der abgebende Verein, welche Spieler zur Freigabe beantragt wurden. Als nächstes wird im rechten Bereich „bestätigen/ablehnen“ angeklickt, um zum nächsten Schritt zu gelangen.

Schritt 3 (WICHTIG: Befristiung)

In der nächsten Eingabemaske (siehe Screenshot) sind normalerweise bereits alle Daten des Spieler ersichtlich. Der wichtigste Punkt ist hier (mittlerer Bereich des Bildes mit Pfeil gekennzeichnet), dass man (sofern man das will) den Radio-Button auf „befristet“ setzt. Danach erscheint im Textfeld daneben, automatisch das Ende der Leihfrist. Dieses Feld kann auch nicht bearbeitet werden.

Werbung

Freigabeverfahren-Maske2

Abschließend ist im unteren Bereich der Transfer mit den Benutzerdaten und Klick auf „durchführen“ abzuschließen. Es gibt keinen weiteren Bestätigungsdialog.

Zur Kontrolle, ob alles funktioniert hat, muss man wieder zu Schritt 2 unter Vereinswechsel. Hier steht dann unter Status „bestätigt“ anstatt „offen“ und der durchführende Benutzer mit Datum und Uhrzeit ist ersichtlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.